Systa Systemregelung
Erweiterungen SystaComfort
Webportal SystaWeb
Broschüren
Planungsunterlagen

Erweiterungen SystaComfort
Erweiterung SystaComfort Stove für Anlagen mit wodtke Pelletsöfen
• Schnittstelle zwischen Heizungsregelung SystaComfort II und wodtke Pelletsofen
• Montage an der Rückseite des wodtke Pelletsofens
• Anschluss an den Systembus des Heizungsreglers SystaComfort II über eine 2-adrige Leitung
• Der wodtke Pelletsofen wird als Grundlastkessel betrieben, der Gas-, Pellets- oder Ölkessel liefert die Spitzenlast
• Wahlweise kann auch nur der wodtke Pelletsofen betrieben werden
• Das Bedienteil des 1. Heizkreises des SystaComfort II muss im Aufstellraum installiert werden, dadurch wird eine Überwärmung des Raumes durch den wodtke Pelletsofen verhindert
• Bei einer Abschaltung des wodtke Pelletsofens (z. B. wenn der Pelletsvorrat im Ofen verbraucht ist) schaltet der Gas-, Pellets- oder Ölkessel automatisch zu
• Für Paradigma Pelletsöfen Pira und alle wodtke Pelletsöfen geeignet
Erweiterung SystaComfort Wood für Anlagen mit Stückholzkessel
• Reglererweiterung im Wandgehäuse zur Ansteuerung eines Stückholzkessels oder eines Kaminofens mit Wasserwärmetauscher
• Anschluss an den Systembus des Heizungsreglers SystaComfort über eine 2-adrige Leitung
• Ansteuerung der Kesselpumpe des Stückholzkessels
• Einbau-LED für den Kaminofen signalisiert Puffer geladen
• Sperren des Gas-, Pellets- oder Ölkessels abhängig von der Vorlauftemperatur des Stückholzkessels
• Bei Anlagen mit Pufferspeicher, der nur vom Stückholzkessel erwärmt wird, Umschaltung zwischen Puffer und Gas-, Pellets- oder Ölkessel
• Es kann nur eine Erweiterung SystaComfort Wood angeschlossen werden
Erweiterung SystaComfort Pool für Anlagen mit einem Schwimmbadheizkreis
• Reglererweiterung im Wandgehäuse zur Ansteuerung eines Schwimmbadheizkreises
• Anschluss an den Systembus des Heizungsreglers SystaComfort II über eine zweiadrige Leitung
• Für den Schwimmbadheizkreis kann kein eigenes Bedienteil angeschlossen werden, das Einstellen der Parameter des Schwimmbadheizkreises erfolgt am Bedienteil des 1. Heizkreises oder an dem im Kessel integrierten Bedienteil
• Über einen digitalen Eingang kann der Schwimmbadheizkreis freigegeben werden (z. B. wenn die Umwälzpumpe des Schwimmbades in Betrieb ist)
Erweiterung SystaComfort Heat für Anlagen mit 3 Heizkreisen
• Reglererweiterung im Wandgehäuse zur Ansteuerung eines 3. Heizkreises
• Anschluss an den Systembus des Heizungsreglers SystaComfort II über eine zweiadrige Leitung
• Für den 3. Heizkreis kann kein eigenes Bedienteil angeschlossen werden, das Einstellen der Parameter des 3. Heizkreises erfolgt am Bedienteil des 1. Heizkreises oder an dem im Kessel integrierten Bedienteil
• Der 3. Heizkreis ist immer außentemperaturgeführt
Erweiterung SystaComfort SI / KAS für Anlagen mit SI-Speicher und/oder Kesselkaskade
• Reglererweiterung im Wandgehäuse zur Ansteuerung zweier Kessel bzw. eines zweistufigen Kessel über OpenTherm-Bus bzw. potentialfreien Relais
• Regelung der Beladung eines Trinkwasserspeichers mit externem Plattenwärmetauscher (SI-Speicher) (nur Erweiterung SI/KAS)
• schichtende Beladung eines Trinkwasserspeichers mit externem Plattenwärmetauscher (SI-Speicher) (nur Erweiterung SI/KAS)
• leistungsabhängige Ansteuerung zweier Kessel bzw. eines zweistufigen Kessels
• Kessel können in Grundlast- und Spitzenlastkessel eingeteilt werden
• Folgeumkehr der Kessel
• jeder Kessel kann für die Warmwasserbereitung gesperrt oder freigegeben werden
• alternativ Ansteuerung eines zweistufigen Öl- oder Gaskessel
• Anschluss an den Systembus des Heizungsreglers SystaComfort II über eine 2-adrige Leitung