Peleo Optima Peleo Pelletti Touch Lagerung der Pellets Pellets: Der Brennstoff Broschüren Planungsunterlagen

Holzpellets - der Brennstoff der Zukunft
Pellets werden aus naturbelassenen Spänen der Holzverarbeitung hergestellt. In einem speziellen Fertigungsverfahren werden Späne unter hohem Druck, ohne Bindemittel oder Zusatzstoffe, zu harten Holz-Pellets verdichtet.
Holzpellets verbrennen schwefelfrei und CO2-neutral: Es wird nur so viel CO2 frei, wie der Baum der Atmosphäre entzogen hat und beim Verrottungsprozess im Wald ohnehin freigesetzt werden würde.
Pellets sind zylindrische Stäbchen aus gepresstem Holzabfall. Sie sind ca. 10 - 30 mm lang und haben einen Durchmesser von 6 mm. Pellets werden aus unbehandelten Spänen hergestellt. Sie werden ständig auf Qualität geprüft und müssen der DIN Plus entsprechen
Pellets werden für die vollautomatische Wärmeversorgung in speziellen Pellets-Heizkesseln (Pelletkesseln) verwendet. Durch die runde Form sind Pellets problemlos zu transportieren. Sie sind absolut CO2-neutral, weil die Bäume oder Pflanzen bei ihrem Wachstum bereits die gleiche Menge CO2 aus der Umwelt aufgenommen haben wie sie beim Verbrennen wieder abgeben
Pellets haben ein Schüttgewicht von 650 kg/m³ (0,65 kg/l) und werden mit einer Restfeuchte von nur 6 -10% geliefert. Mit einem Heizwert von ca. 5 kWh/kg spenden sie angenehme und umweltfreundliche Wärme. Dies bedeutet, daß ungefähr 2 kg Pellets einen Liter Heizöl oder 1 m³ Erdgas ersetzen. Pellets als Energie für ein modernes Einfamilienhaus (EnEV 2000) mit ca. 150 m2 Wohnfläche benötigen ca. 3 - 4 m2 trockene Lagerfläche
Heizkostenvergleich
Pelletslieferanten in der Region
Energiepreisentwicklung
 
Liste Pelletslieferanten in der Region
  Aufstellung dieser Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollte ein weiterer Pelletslieferant für den Raum Weser-Ems/Bremen bekannt sein, bitte Kontakt mit mir aufnehmen (Harald Schröder, Chaukenstr. 44, 26121 Oldenburg, Tel: 0441 / 83717,
Fax: 0441 / 83757, e-Mail: soltec-schroeder(at)t-online.de)
Verfügbarkeit und Waldbestand
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Aktuell werden nur rund 60 Prozent des jährlichen Zuwachses der deutschen Wälder genutzt, so dass auch in Zukunft keine Knappheit zu befürchten ist. Das Heizen mit Holzpellets unterstützt zudem die Binnenwirtschaft und Arbeitsplätze vor Ort. Die BRD verfügt über 11,1 Mio. Hektar Wald - das entspricht 31 % der Gesamtfläche. In den letzten 15 Jahren wuchs die Waldfläche um ca. 3.500 ha jährlich an. Die letzte Bundeswaldinventur zeigte auch, dass Deutschland den größten absoluten Holzvorrat in Europa aufweist. Wir verfügen somit über einen regional nachwachsenden Brennstoff. Holz steht damit auch kommenden Generationen ausreichend zur Verfügung und senkt die Abhängigkeit von ausländischen Rohstofflieferungen.